Bitminer.eu: Übersicht

Für und Wider

Für:

  • Tresor mit Zinszahlung
  • App auf Google-Play
  • Tägliche Auszahlungen

Wider:

  • Hohes Betrugsrisiko
  • Wartungsgebühr
  • Kreditkarten eignen sich als Zahlungsmittel nicht

Bitminer bietet eine einfache Lösung für Kunden, die passives Einkommen mit minimalen Investitionen ins Cloud-Mining von Bitcoin und Altcoins verdienen wollen. Im vergangenen Jahr haben über 37000 Benutzer bei Bitminer mehr als 1,3 Mio. GH/s Hashpower bestellt und insgesamt 248 Bitcoins verdient.

Über Bitminer

Bitminer ist ein in London ansässiger Cloud-Mining-Anbieter, der seit 2015 tätig ist. Auf seiner Website (bitminer.eu) ist die britische Eintragungsnummer angegeben, so dass der Hintergrund der Firma leichter zu erforschen ist. Die Website verfügt leider über keinen „Über uns“ Bereich, wo aktuelle oder potenzielle Kunden mehr über das Unternehmen erfahren können.

Die Website gehört zu Bitminer Cloud-EU Ltd., die beim Gesellschaftsgericht von England und Wales (Companies Court of England und Wales) eingetragen ist. Mit einem Stammkapital von 1 Pfund Sterling wurde die Gesellschaft von Giacomo Bugini elektronisch gegründet, der auch der Alleingeschäftsführer von Bitminer ist. Die Suche nach Giacomo Bugini im Internet liefert viele Treffer, ohne Bezug aber auf Bitminer als Berufstätigkeit. Der italienische Bürger steht dabei in Zusammenhang mit vielen fragwürdigen Websites wie ADVgeneration (ein Ponzi-System), eurobitmarket.com (Börse, kurzlebig, „bald wieder online“ versprochen), bitcoinbay.co (nicht mehr tätig) und einige mehr. Auf einem der Bitcoin-Foren hat jemand sogar eine italienische Betrugsanklage gegen ihn verlinkt. Das sieht bestimmt gar nicht wie eine Erfolgsgeschichte aus, worauf Bitminer stolz sein könnte. Da nur 600 Benutzer dem Anbieter auf Facebook folgen erhebt sich die Frage, ob die übrigen 36400 Benutzer nicht Facebook verwenden oder vielleicht gar nicht existieren. Das soll den neuen Benutzern jedenfalls ein lautes Warnsignal geben, dass es sich bei Bitminer um einen Betrug handeln kann.

Der Hauptsitz von Bitminer befindet sich in einem großen Geschäftszentrum in London, Wenlock Road. Der Website nach, hat die Firma mehrere Datenzentren in China, und eine Cloud-Mining-Farm mit sich auf der 16-nm-Technologie basierenden ASIC-Miners wird bald betriebsfertig sein. Die Stromversorgung für die Mining-Hardware erfolgt durch Solarzellen, um Kosten zu mindern und die Umwelt zu schützen.

Bitminer auf sozialen Medien

Facebook: https://www.facebook.com/Bitminereu-Cloud-718473494919037

Twitter: https://twitter.com/bitminereu

Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCqmXTrFoR7CXn05sJEyPUMQ

Erzeugte Kryptowährungen:

Bitcoin, Ethereum, Scrypt, X11-Algorithmen

Adresse:

Bitminer Cloud EU Ltd., 20-22 Wenlock Road, London, N1 7GU England

Dienstleistungen

Bitminer bietet Cloud-Mining-Dienstleistungen für verschiedene Algorithmen. Die Kunden können Cloud-Mining-Verträge für Bitcoin, Ether, Scrypt-bezogene Altcoins und den X11-Algorithmus schließen.

Die Auszahlungen erfolgen täglich nach deren Bearbeitung um Mitternacht EST. Bei Bitminer kommt das PPS-Prinzip (Pay Per Share) zum Einsatz, so dass jeder Kunde die Coins entsprechend dem Anteil am Mining erwirbt. Keine echte Authentifizierung ist dabei notwendig, die Erträge werden ausgezahlt sobald die Abhebung durch E-Mail-Bestätigung verifiziert ist.

Die Anmeldung ist schnell und einfach, dafür reichen eine E-Mail-Adresse und ein Passwort aus. Nach der Anmeldung können die Kunden Bitcoins und Altcoins auf ihre Kontos direkt durch Coinpayments überweisen. Die Einzahlungen durch alternative Zahlungsdienstleister wie Perfect Money, Payeer, Skrill und OKPay werden auch akzeptiert. Kreditkarten und Banküberweisungen sind jedoch nicht unter den verfügbaren Zahlungsmöglichkeiten.

Neben dem Cloud-Mining von Kryptowährungen betreibt Bitminer einen internen Trading-Markt, wo die geminten Digitalwährungen gegen eine Provision von 0,2% vom Geschäftsbetrag umgetauscht werden können.

Bitminers bietet den Kunden auch einen besonderen Tresor-Service. Beim Tresor werden wöchentliche Zinsen von 0,25% auf das aktuelle Bitcoin-Kontoguthaben des Kunden ausgezahlt, die dem Konto automatisch zugebucht werden. Der Monatszins ist also 1%, und das ist auf jeden Fall eine außerordentlich hohe Rendite für Finanzmärkte, selbst wenn es sich um alternative Investitionen handelt; die Nutzer sollten deshalb ganz vorsichtig sein, wenn sie von diesem Angebot Gebrauch machen wollen.

Bei Bitminer können sich die Benutzer für ein Empfehlungs-Programm anmelden, durch das sie 3% von jeder Einzahlung der von ihnen eingeladenen Freunde verdienen. Das gibt wieder ein lautstarkes Warnsignal über ein Ponzi-System im Hintergrund.

Die potentielle Einträglichkeit von Cloud-Mining-Dienstleistungen stellt Bitminer durch Visualisierung von ausführlichen erweiterten Statistiken dar. Zumindest präsentiert der Anbieter auf diese Weise seine Statistik-Seite, wo eigentlich nur Infos über tägliche Auszahlungen aufgelistet sind.

Die Cloud-Mining-Aktivitäten lassen sich bei Bitminer.eu durch eine Google-Play-App verfolgen.

Preise und Gebühren

Bitminer bietet Mining-Verträge über die Hashpower von mindestens 1 GH/s. Die Kunden können vier verschiedene Verträge schließen, in denen die Preise in Bitcoins pro Hashpower angegeben sind.

  • Für Bitcoin kosten Cloud-Mining-Dienstleistungen 0,0002 BTC pro 1 GH/s Hashpower. Es gibt keine Angaben über die Wartungsgebühr.
  • Für Ethereum kostet das Cloud-Mining 0.014 BTC pro 1 MH/s Hashpower. Die Wartungsgebühr beträgt $0,012 pro MH/s.
  • Das Cloud-Mining nach dem Scrypt-Algorithmus kostet 0.009 BTC pro MH/s Hashpower. Die Wartungsgebühr beträgt $0,013 pro MH/s.
  • Das Cloud-Mining nach dem X11-Algorithmus kostet 0.0023 BTC pro MH/s Hashpower. Die Wartungsgebühr beträgt $0,009 pro MH/s.

Bei Bitminer können sich die Benutzer für das „Contract Earning“ („Ertrag vom Vertrag“) Paket anmelden. Dem Angebot nach, wenn der Kunde 1 BTC pro Vertrag zahlt, garantiert Bitminer eine Rückzahlung von 110% nach 180 Tagen mit täglichen Auszahlungen.

Bitminer teilt die Wartungsgebühr beim Cloud-Mining von Bitcoin den potenziellen Kunden nicht mit. Die Gebühr können nur registrierte Benutzer sehen. Für die anderen Altcoins reicht die Wartungsgebühr von $0.0009 bis $0.012 und wird täglich vor der Auszahlung abgezogen bevor der Endbetrag dem Konto zugebucht wird.

Für den Kontostand ab 0.01 BTC ist der Bitcoin-Tresor verfügbar, für den keine Gebühr erhoben wird. Auf den Betrag im Tresor werden Zinsen von 0,25% wöchentlich bezahlt.

Nutzererfahrungen

Den Benutzer-Feedbacks auf der Website nach, ist die Bedienoberfläche von Bitminer.eu intuitiv und einfach, die zugrunde liegende Technologie aber hochentwickelt. Von diesen Aussagen ist „einfach“ bestimmt wahr. Die Webseite teilt nur ganz wenig über die Cloud-Mining-Aktivitäten, die Farmen und die Anlagen mit. Der kurze FAQ-Bereich enthält nur acht Fragen. Den Kunden wird empfohlen, weitere Fragen durch das Support-Ticket-System zu stellen.

Zusammenfassung

Dank den relativ niedrigen Preisen und dem einzigartigen Tresor, wo Zinsen auf das aktuelle Bitcoin-Kontoguthaben gezahlt werden, kann Bitminer eine großartige Cloud-Mining-Plattform sein. Es gibt jedoch mehrere Hinweise, dass es um einen Betrug gehen kann. Der Firmenhintergrund, die mangelhaften Informationen über die Dienstleistungen und das Empfehlungsprogramm tragen zu diesem Verdacht bei, so müssen Kunden besonders aufmerksam sein, wenn sie Geld ins Cloud-Mining bei Bitminer investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.